Lidoperationen entfachen große Außenwirkung

Für einen guten Eindruck nehmen die Augenpartien einen wichtigen Anteil am Gesamtbild ein. Mit fortschreitendem Alter verändern sich die Lider. Faltenbildung, nachlassende Elastizität und hängende Tränensacke sind die Folge. Die Augen wirken nicht mehr entspannt, sondern träge und die Ausstrahlung auf Außenstehende lässt nach.

Sie möchten eine große Außenwirkung erzielen? Eine Lidoperation ist eine mögliche Lösung. In Fachkreisen als Blepharoplastik bezeichnet, kann dieser Eingriff entweder aus kosmetischen oder aus medizinischen Gründen erforderlich sein.

Ein großer prozentualer Anteil der hier lebenden Bevölkerung kennt das Problem, dass die Haut und das Bindegewebe erschlaffen.

Das Abstehen der Oberlider (Blepharochalasis benannt) In der Folge wirkt das Gesicht träge, müde und die Haut ist nicht mehr so rein.

Bei der kosmetischen Lidoperation wird überschüssige Haut oder Gewebe operativ entfernt. Das Lid wirkt danach wieder deutlich straffer und die Haut in einem frischen Ton erstrahlt. Der Eingriff korrigiert zudem Tränensäcke und Schlupflider. Das äußerliche Erscheinungsbild ist nach der Operation jünger, frischer und attraktiver.

Aus kosmetischen Gründen ist die Lidoperation eine effiziente Möglichkeit, die überschüssigen Anteile zu entfernen und die Haut zu straffen. Es sind nur wenige Komplikationsfälle bekannt und somit ist der Eingriff risikoarm. Zudem leben Sie danach Narbenfrei, was im Vergleich mit anderen Eingriffen ein entscheidender Vorteil ist.

Bei der medizinischen und bei der kosmetischen Lidoperation ist ein stationärer Aufenthalt nicht notwendig, da der Ablauf zumeist ambulant und unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose erfolgt.

Oberlidstraffung – für ein junges und waches Erscheinungsbild

Das Menschengesicht ist ausdrucksstark, vermittelt unterschiedliche Stimmungen und verrät Gefühle durch die Mimik. 

Treten bei den Augen sogenannte Schlupflieder (hängende Augenlider) auf, wirken Sie müde, träge und älter, die Augen visuell kleiner. Rauchen, wenig Schlaf und ein fortgeschrittenes Alter sind die häufigsten Ursachen. Genetische Gründe erfordern in wenigen Fällen eine Oberlidkorrektur.

Stellen Sie fest, dass Ihre Augen dauerhaft müde wirken und die Konzentration nachlässt, ist ein operativer Eingriff eine mögliche Lösung. Als Resultat wirken Sie frischer, jünger. Ihre Augen erwecken bei Außenstehenden einen positiven Eindruck, was sich privat und beruflich erkennen lässt.

Der Ablauf bei einer Oberlidstraffung

Steht eine Oberlidstraffung oder eine Oberlidkorrektur an, so wird die zu entfernende Haut auf dem Oberlid angezeichnet. Danach wird das Gewebe entfernt und sofern erforderlich, wird das Muskelgewebe gestrafft. Mit Hilfe von innovativen Methoden, ist das Nähen des Schnittes im Anschluss daran nicht mehr zwingend erforderlich. Die Dauer der Oberlidstraffung kann bei einer Stunde liegen und somit zählt es zu den kurzweiligen Operationen.

 

Die Vorteile von einer Oberlidstraffung

  • Das Blickfeld wird durch die Hautentfernung größer
  • Die Augen wirken frischer und jünger
  • Der Gesichtsausdruck wirkt ausgeprägter
  • Asymmetrien lassen sich bei dem Eingriff ausgleichen
  • Risikoarmer Eingriff, der sicher und hautschonend ist

 

Eine Oberlidstraffung kann nicht nur hängende Augenlider korrigieren. Asymmetrien zwischen den beiden Augenlidern können ebenfalls angeglichen werden.

Oberlidstraffung – im Kurzcheck

  • Die Behandlungsdauer bei einer Oberlidstraffung liegt bei etwa ein bis zwei Stunden
  • Die Behandlung erfolgt Ambulant; wahlweise mit lokaler Betäubung oder mit Vollnarkose
  • Die Kosten können bis zu 2000 € betragen
  • Bis die Fäden gezogen sind, ist Make-Up tabu

 

Mit einer Oberlidkorrektur sorgen Sie durch einen zeitarmen chirurgischen Eingriff für den gewünschten Effekt.

 

FACECLINIC
Gesichtschirurgisches Zentrum der Klinik Im Park, Hirslanden • HNO – Praxis
Asylstrasse 82 • 8032 Zürich • Telefon +41 44 383 66 10
Bellariastrasse 38 • 8038 Zürich • Telefon +41 44 209 21 00
 

© www.faceclinic.ch  - powered by swoop.de