Skin Booster

 

Skinbooster bieten unkomplizierte Hilfe bei frühzeitiger Hautalterung und sorgen für eine jugendliche Ausstrahlung der Haut voller Elastizität und Frische. Eine Behandlung mit Hyaluronsäure macht es möglich. Machen Sie sich das Beauty-Geheimnis der Laufsteg- und Leinwandschönheiten zu Ihrem eigenen Geheimnis und erhalten Sie in kürzester Zeit völlig unkompliziert und schmerzfrei ihre frische und pralle Haut zurück. Mit Soforteffekt zu Spannkraft und Geschmeidigkeit!

 

Was ist ein Skinbooster und was ist Hyaluron?

Hyaluron (eigentlich Hyaluronsäure) wird vom menschlichen Körper selber hergestellt. Die durchsichtige Flüssigkeit ist also körpereigener Stoff und wesentlicher Bestandteil unseres Bindegewebes. Hyaluron hat die bemerkenswerte Eigenschaft, dass es ein Vielfaches seines eigenen Gewichtes an Wasser binden kann. Der Hyalurongehalt im Körper nimmt im Laufe der Zeit immer mehr ab, das ist ein ganz natürlicher und normaler Vorgang. Allerdings hat das zur Folge, dass weniger Wasser gebunden wird, die Haut trockener wird und dadurch die Spannkraft nachlässt und sich unschöne Falten bilden können. Skinbooster geben der Haut das verlorene Hyaluron zurück und kann damit die Zeichen der Hautalterung bremsen. Im kosmetischen Einsatz kommt Hyaluronsäure aus dem Labor zum Einsatz, denn durch biotechnologische Herstellungsverfahren kann eine gleichbleibend hohe Qualität der kosmetischen Produkte gewährleistet werden.

 

Wann ist der Einsatz von Skinboostern zu empfehlen

Werden Skinbooster mittels kleiner Injektionen unter die Haut gebracht, hat die Behandlung einen anhaltenden und wesentlich größeren Erfolg als ein bloßes temporäres oberflächliches Auftragen der gängigen im Handel erhältlichen Pflegeprodukte – und dabei ist die Anwendung unter der Haut fast ebenso einfach umzusetzen. Wir empfehlen den Einsatz, wenn Sie Ihre Hautqualität langfristig verbessern und sich Ihre frische und strahlende Haut lange erhalten möchten. Die Behandlung ist für Menschen aller Hauttypen geeignet, für junge und für reife Haut, für Männer und Frauen, bei Wunsch nach besserer Hautstruktur, bei Aknenarben und natürlich bei vorzeitigen Alterungserscheinungen.

Da Hyaluronsäure recht dünnflüssig ist, lässt sie sich auch besonders fein verteilen und auch großflächig unter der gewünschten Hautfläche aufbringen, wo sie auch in tieferen Hautschichten als Wasserspeicher wirkt. Viele kleine Injektionen mit einer sehr feinen Nadel sorgen für ein gleichmäßiges Ergebnis.

Filler und Hyaluron

Sind größere Volumina in der Haut aufzufüllen, lassen sich Booster sehr gut mit Fillern kombinieren. Sogar eingesunkene tiefere Aknenarben lassen sich mit einer Kombination dieser beiden Verfahren gut behandeln. Für alle anderen Einsatzbereiche lässt sich der Booster auch sehr gut alleine verwenden und ist sehr angenehm in der Anwendung, denn er ist von seiner Struktur her wesentlich weicher als ein Filler.

Einsetzbar in vielen Bereichen

Grundsätzlich lässt sich eine Behandlung mit Hyaluronsäure überall dort durchführen, wo mehr Feuchtigkeit und straffere Haut gewünscht wird. In erster Linie sind das Gesicht, Hals, Nasolabialbereich, Wangen, Dekolleté und auch die Hände. Kleine Knitterfältchen um den Mund herum und Lachfältchen sowie Krähenfüßchen um die Augen sind mit Hyaluron kein Thema mehr.

 

Das Verfahren bei Skinbooster

Stabilisiertes Hyaluron wird ambulant mit Hilfe feiner Injektionsnadeln oder Kanülen in vielen kleinen Injektionen tröpfchenförmig unter die Haut gebracht. Selbstverständlich erhalten Sie bei uns vorher Rat und Empfehlungen von qualifizierten Behandlern. Auf individuelle Bedürfnisse und unterschiedliche Hauttypen sowie Einsatzbereiche können wir hinsichtlich verwendeter Mittel Rücksicht nehmen und das weitere Vorgehen individuell abstimmen. Die zu behandelnden Stellen werden zunächst mit einer schmerzstillenden Creme versorgt, damit eine weitestgehend schmerzfreie Behandlung sichergestellt werden kann.

Die Wirkung der injizierten Booster baut sich schrittweise auf. In der Aufbauphase empfehlen wir 3 Aufbaubehandlungen in kleinen Schritten, bis das vollständige Ergebnis erzielt wird. Diese Behandlungen sind nahezu schmerzfrei und sollten im Abstand von etwa 4 Wochen erfolgen. Erste Erfolge sehen Sie aber bereits nach der ersten Sitzung. Darauf aufbauend fahren wir mit der Behandlung fort, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist. Die einzelnen Sitzungen sind wenig zeitintensiv, in weniger als einer halben Stunde pro Sitzung erfreuen Sie sich schon an frischer und strahlender Haut. Skinbooster unter die Haut injiziert versprechen ein anhaltendes Ergebnis. Die Wirkung setzt sofort ein und auch zeitverzögert – und baut sich auch nur langsam wieder ab. Der Effekt kann so bis zu einem Jahr anhalten. Auffrischungen sind lediglich 2 bis 3 Mal im Jahr sinnvoll, je nach Hautbeschaffenheit. Mit diesen gelegentlichen Auffrischungen lässt sich der positive Effekt dauerhaft erhalten, das Gewebe wird langfristig mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt und die Haut bleibt auf Jahre hinaus frisch, strahlend und jugendlich prall.

 

Risiko und Verträglichkeit von Skinbooster:

Ihre Haut kann mit Irritationen und Rötungen auf die Behandlung reagieren. Um blaue Flecken zwar nicht komplett auszuschließen, aber doch weitestgehend zu minimieren, sollten Sie vor und nach der Behandlung keine blutverdünnenden Medikamente einnehmen. Aus diesem Grund sollte die Behandlung nicht direkt vor wichtigen gesellschaftlichen Terminen stattfinden. Die Rötungen sollten nach 1 bis 2 Tagen wieder vollständig verschwunden sein. Unterstützen Sie den Prozess gerne mit Kühlung der behandelten Stelle und einer Post care Behandlung mit einer Hautcreme. Verzichten Sie 2 Tage nach der Behandlung auf den Saunabesuch sowie auf sportliche Aktivitäten oder körperlich anstrengende Tätigkeiten.

 

Für wen die Behandlung nicht gedacht ist

Reagieren Sie überempfindlich auf einen der Bestandteile des Arzneimittels Hyaluronsäure, so darf das Medikament nicht angewandt werden. Nehmen Sie blutverdünnende Medikamente oder leiden Sie unter einer Blutgerinnungsstörung, so wird ebenfalls von einer Behandlung abgeraten. Ist die zu behandelnde Stelle von bsp. Herpes oder Akne stark betroffen, so sollte abgewartet werden, bis die Erkrankungen abgeklungen sind. Aus Gründen der Vorsichtsmaßnahme sollten schwangere Frauen und stillende Mütter sich nicht der Behandlung mit Hyaluronsäure unterziehen.

 

© www.faceclinic.ch  - powered by swoop.de