ORL / HNO

Willkommen beim Spezialisten!

Auch im Bereich der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde können wir Ihnen kompetent helfen.
Folgende Untersuchungen und Eingriffe werden von Frau Prof. Dr. med. M. Gericke durchgeführt:

 


HNO/ORL ärztliche Untersuchung und Behandlung

Mit der HNO (Hals-Nasen-Ohrenheilkunde) - bzw. auch ORL (Oto-Rhino-Laryngologie) genannt - befassen wir uns mit allen Erkrankungen, Funktionsstörungen und sonstigen Auffälligkeiten, welche die Bereiche der Ohren (Ohrmuscheln, Mittelohr,...), der Nase (mit Rachenmandeln, Rachen, Nasenhaupt- und Nebenhöhlen) , der Mundhöhle (Gaumenmandeln,...) und des Kehlkopfes betreffen. In diesen Bereichen können Operationen mittels mikrochirurgischer Verfahren wie Endoskopie gut durchgeführt werden.

Zunächst stehen in unserem erfahrenen Team umfangreiche Untersuchungen an – zudem werden Sie durch uns kompetent beraten auch hinsichtlich (plastischer) chirurgischer Eingriffe.

 

Untersuchungen:


Ambulante Schlafuntersuchung

Guter Schlaf hat viel mit guter Atmung zu tun. Eine Polysomnografie ist eine ambulante Schlafuntersuchung, mit deren Hilfe Auffälligkeiten im Schlafverhalten abgeklärt werden können. Elektroden und Sensoren messen während des Schlafs verschiedene Parameter wie beispielsweise Augenbewegungen und Atmung.


Abklärung und Therapie von Schnarchen und Schlafapnoe-Syndrom

Beispielsweise kann in einer ambulanten Schlafuntersuchung ein Schlafapnoe-Syndrom festgestellt werden oder auch der Grund für mögliches Schnarchen herausgefunden werden. Neben den für die Schlafuntersuchung üblichen Sensoren kommt hier auch ein Mikrofon zum Einsatz, welches die Schlaf- bzw. Schnarchgeräusche erfasst. Auch Atmung und Atempausen werden aufgezeichnet. Mit einem portablen Polygrafiegerät ist eine Messung in den eigenen vier Wänden in gewohnter Schlafumgebung möglich.


Hörtest/Hörabklärungen

Um Ihr Gehör professionell abklären zu können und für ein sicheres und zuverlässiges Untersuchungsergebnis kommen in unserer Praxis verschiedene Hörtests zum Einsatz. Wir verwenden subjektive Hörtests wie beispielsweise Audiometrie oder Stimmgabelprüfung. Mit diesen Tests finden wir heraus, welche Töne, Lautstärken und Frequenzen Sie noch gut hören können. Objektive Verfahren beziehen sich verstärkt auf die Funktionsfähigkeit des Hörapparats als solchen und leisten hervorragende Dienste bei der Feststellung, wo ein Hördefekt lokalisiert ist und welcher Art dieser ist.


Hörgeräteexpertisen

Ist bei Ihnen eine Schwerhörigkeit diagnostiziert worden? Wir sorgen nicht nur für eine fachgerechte Diagnose, sondern beraten Sie auch kompetent in Fragen zu geeigneten Hörgeräten. Das optimale Gerät wird den Hörverlust soweit ausgleichen, dass ein fast normaler Alltag wieder möglich wird. Je nach individuellem Befund kommt ein Gerät aus den Kategorien Knochenleitungshörgeräte, Luftleitungsgeräte oder Implantate in Frage. Sprechen Sie uns an, auf Grundlage Ihrer Diagnose besprechen wir mit Ihnen die Möglichkeiten.



Endoskopische Untersuchung

Gerade im Hals-Nasen-Ohren-Bereich ist Endoskopie eine schonende Möglichkeit zur Untersuchung – spart man sich doch zunächst erst einmal die aufwändigeren Verfahren wie beispielsweise eine Computertomografie. Bei der Endoskopie wird ein dünner Schlauch in die zu untersuchende Region eingeführt. Dies ist zwar nicht schmerzhaft, Sie erhalten aber auf Wunsch eine lokale Betäubung. Dadurch, dass auch schwer zugängliche Bereiche angeschaut werden können, lassen sich sehr genaue Untersuchungsergebnisse erzielen und nicht selten kann mit diesem Verfahren auch ein operativer Eingriff ersetzt werden.


Geruchstest

Ist der Geruchssinn gestört, ist zunächst wichtig herauszufinden, wie stark diese Störung ist. Zu diesem Zweck verwenden wir verschiedene Geruchstests, mit welchen wir leichte Minderungen des Geruchssinns bis hin zum vollständigen Verlust des Geruchssinns oder auch Überempfindlichkeiten feststellen können. Zudem kann festgestellt werden, ob die Ursache der Riechstörung in einer Erkrankung der Nase bzw. den Nasennebenhöhlen begründet ist oder ob es sich um die Folge einer Erkrankung des Riechapparats handelt.


Geschmackstest

Ebenso wie bei Geruchsstörungen ist bei Geschmacksstörungen dahingehend zu unterscheiden, ob es sich um eine qualitative oder quantitative Störung handelt. Eine quantitative Störung wäre beispielsweise eine verminderte oder gesteigerte Wahrnehmung – Patienten mit einer qualitativen Störung nehmen einen falschen Geschmack wahr.


Allergietest und Allergieberatung

Einer der bekanntesten Tests hierbei ist der Prick-Test. Allergische Sorfortreaktionen können hiermit schnell und zuverlässig nachgewiesen werden. Bestimmte häufig vorkommende Allergene werden hierbei auf die Haut aufgebracht. Mit einer Prick-Nadel wird (kaum spürbar) in die Haut unter dem Allergen gepiekst. Entstehen wenige Minuten nach dem Eindringen der Allergene in die Haut dann Hautreaktionen an der betreffenden Stelle, so weist dies auf eine Allergie auf den betreffenden Stoff hin.


Eingriffe

Mandeloperation

In einem kleinen Eingriff können die Gaumenmandeln vollständig (Tonsillektomie) oder teilweise (Tonsillotomie) entfernt werden. Beide Eingriffe sind kleine Routineoperationen, die auch ambulant durchgeführt werden können.


Korrektur der Nasenscheidewand

Während Nasenkorrekturen oftmals (und nicht immer richtigerweise) mit einer Schönheitskorrektur gleichgesetzt werden, ist dies bei einer Nasenscheidewandkorrektur nicht der Fall. Fehler an der Nasenscheidewand können Atembeschwerden verursachen und deren Korrektur daher durchaus eine medizinische Notwendigkeit darstellen. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!


Korrektur der Nasenform

Nasenkorrekturen sind aus ästhetischen aber auch aus medizinischen Gründen möglich. Letzteres ist der Fall, wenn die Nasenatmung beeinträchtigt ist. Wir bieten in unserer Praxis diverse Möglichkeiten innerhalb der Rhinoplastik – z.B. Höckerbeseitigung, Begradigung einer schiefen Nase, Anheben der Nasenspitze... um nur einige Beispiele zu nennen. Neben klassischen operativen Verfahren kommen auch Laserbehandlungen in Frage.



Operationen bei Nasennebenhöhlenproblemen

Auch bei Nasennebenhöhlenproblemen können wir Ihnen helfen. Endoskopische Operationen können Abhilfe bei Entzündungen, Blutungen und anderen Beschwerden schaffen. Kommen Sie zu uns und sprechen Sie uns an. Wir sorgen für eine aussagekräftige Diagnose und besprechen mit Ihnen geeignete Lösungsmöglichkeiten.


Korrekturen von Ohrdeformitäten und Abstehenden Ohren

Ohrmuscheln lassen sich chirurgisch verändern, indem man sie beispielsweise verkleinert oder – im Falle von „Segelohren“ - anlegt. Sobald das Wachstum des äußeren Ohrs im späten Vorschulalter abgeschlossen ist, ist eine Korrektur möglich und auch ratsam, um einem Kind Hänseleien zum Schuleintritt zu ersparen. Im Normalfall erfolgt nur ein kleiner Schnitt hinter der Ohrmuschel, durch welchen dann die Ohrknorpel korrigiert bzw. vermindert werden.


Halsoperationen

Pathologische Veränderungen können eine Halsoperation notwendig machen. Tumore, Lymphknoten und Zysten können dadurch entfernt oder zumindest verringert werden.

© www.faceclinic.ch - powered by swoop.de